Granulare Dokumentation von Datenbanken

Jetzt kostenlos testen!

Einfache Inventarisierung und Dokumentation geschäftskritischer Applikationen

Inventarisierung von Microsoft SQL Datenbanken und Oracle Datenbanken

Mit der Funktion Datenbank ermöglicht Docusnap eine umfangreiche Inventarisierung sowie eine lückenlose Dokumentation von

  • Microsoft SQL Servern und
  • Oracle Datenbanken

Neben der Microsoft SQL Server-Inventarisierung und Dokumentation nutzt Docusnap den Microsoft SQL Server selbst als eigene Datenbasis zur Speicherung der erfassten Daten.

Oracle Datenbanken inventarisieren und dokumentieren

Docusnap inventarisiert und dokumentiert nun auch die weitverbreitete Datenbanklösung aus dem Hause Oracle. Damit wird auch diese unternehmenskritische Datenbankanwendung in IT-Netzwerken erfasst, auf der unter anderem große ERP Installationen basieren. Die Inventarisierung erfolgt agentenlos über einen Assistenten, bei Bedarf auch zeitgesteuert. Diverse Berichte stellen die inventarisierten Daten in aussagekräftigen Dokumenten zur Verfügung. Bei Bedarf können auch diese zeitgesteuert erstellt werden.

Microsoft SQL Server dokumentieren: umfangreich und automatisiert

Microsoft stellt umfangreiche Technologien bereit, um Informationen zum Microsoft SQL Server abzufragen. Diese vom .NET Framework bereitgestellten APIs (Application Programming Interfaces) sowie die Möglichkeit des entfernten Zugriffs auf einen Microsoft SQL Server mittels Standardprotokollen, ermöglichen es Docusnap, eine Microsoft SQL Server-Inventarisierung ohne die Installation von Software Agenten durchzuführen.

So kann beispielsweise eine automatische Suche durchgeführt werden, welche eine Identifizierung der im Netzwerk vorhandenen Microsoft SQL Server vornimmt. Die Liste der automatisch gefundenen Microsoft SQL Server, eventuell ergänzt um manuell eingetragene Microsoft SQL Server, dient als Referenzliste für die automatisierte Erfassung der Informationen. Die Microsoft SQL Server-Inventarisierung kann sofort mit dem Assistenten oder zeitlich geplant über den Docusnap Server Dienst durchgeführt werden.

Folgende Daten und Informationen werden von Docusnap nach einer Inventarisierung zur Verfügung gestellt:

  • Server Informationen
  • Speicher Informationen
  • Datenbanken inklusive Systemdatenbanken
  • Tabellen
  • Felder
  • Sichten
  • Gespeicherte Prozeduren
  • Gespeicherte Prozeduren inklusive Quellcode
  • Benutzer und Rollen auf Datenbankebene
  • Sicherheitsinformationen auf Serverebene
  • Anmeldungen
  • Serverrollen

Microsoft SQL Server dokumentieren und Reports erstellen

Über den Dokumentationsassistenten ist Docusnap in der Lage, verschiedene Pläne zu generieren. Neben der Darstellung der Datenbankserver, inklusive der darauf befindlichen Datenbanken, kann Docusnap zusätzlich ein Entity Relationship Modell (ER Diagramm) erstellen. Dabei werden die Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Tabellen einer Datenbank visuell dargestellt. Die Erstellung der Dokumentation kann, ebenso wie die Microsoft SQL Server-Inventarisierung, zeitlich geplant vom Docusnap Server ausgeführt werden.

Mit den Berichten zur Microsoft SQL Server Sicherheit bietet Docusnap eine komfortable Möglichkeit, sicherheitsrelevante Informationen in Berichtsform auszugeben. Dabei werden beispielsweise die Anmeldenamen mit den gesetzten Serverrollen übersichtlich dargestellt. Weitere Berichte für SQL Server sind u. a. Datenbankdetails, Datenbanksicherheit und Informationen zu den Tabellen einer Datenbank.

Docusnap in Aktion

Gewinnen Sie einen ersten Einblick von Docusnap
Inventarisierungsassistent 1
Assistent Microsoft SQL Server Inventarisierung

Assistent Microsoft SQL Server Inventarisierung

Datenexplorer
Inventarisierungsassistent 2
SQL-Server-Bericht

Hintergrundinformationen

Hier finden Sie weitere Informationen

Jetzt downloaden und sofort loslegen!