SNMP-Inventarisierung leicht gemacht

Jetzt kostenlos testen!

SNMP inventarisieren und dokumentieren

SNMP-Inventarisierung

Das Simple Network Management Protocol (SNMP) hat sich als Standard für die Verwaltung und Steuerung von Netzwerkkomponenten etabliert. Die flexiblen Strukturen des SNMP Protokolls erlauben es, unterschiedlichste Gerätetypen zu erfassen. Docusnap bietet mit der Inventarisierung über SNMP die Möglichkeit, aktive Netzwerkkomponenten wie beispielsweise Switches, Router, Drucker oder IP-Telefone über die SNMP Standardschnittstelle anhand der SNMP-Inventarisierung strukturiert in der Docusnap Datenbank (CMDB) zur weiteren Analyse abzuspeichern.

SNMP-Inventarisierung von SNMP-fähigen Systemen

Die Suche nach aktiven Netzwerkkomponenten erfolgt auf Basis eines oder mehrerer IP Bereiche, welche über einen Software Assistenten (individuell oder zeitgesteuert) festgelegt werden können. Während der SNMP- Inventarisierung wird jede einzelne IP Adresse des angegebenen Bereichs auf ein SNMP-fähiges Gerät hin untersucht und die benötigten Informationen (Standard MIBs) in der ITIL-konformen CMDB Datenbank gespeichert.

Zur Inventarisierung von SNMP-fähigen Systemen wird von Docusnap das von der Internet Engineering Task Force (IETF) entwickelte SNMP Standardprotokoll genutzt. Dadurch ist Docusnap in der Lage, eine SNMP-Inventarisierung ohne die Installation und Verwendung von Software Agenten durchzuführen. Unterstützt werden die SNMP Protokolle SNMPv1, SNMPv2c und SNMPv3.

Management Information Base (MIB)

Die Eigenschaften und Informationen über eine aktive Netzwerkkomponente sind in der sogenannten Management Information Base (MIB) beschrieben. Diese hierarchisch strukturierten Beschreibungen der Informationen werden von Docusnap genutzt, um die gewünschten Daten eines Systems zu ermitteln. In der Folge einige Beispiele, welche Informationen zu SNMP Systemen von Docusnap inventarisiert werden:

Allgemeine Informationen

  • IP Adressen
  • Netzwerkeinstellungen

 

Bei Druckern können zusätzlich folgende Werte inventarisiert werden:

  • Tonerstände
  • Gedruckte Seiten
  • Kapazitäten

SNMP-Inventarisierung und Netzwerktopologie

Docusnap ist in der Lage die physikalische Topologie, d.h. den Aufbau der Netzverkabelung zu dokumentieren und als graphische Darstellung zu visualisieren (Netzwerkplan). Während der Inventarisierung von SNMP-fähigen Systemen werden alle in einem Netzwerk auffindbaren und erkennbaren Switche untersucht. Dabei berücksichtigt Docusnap neben den physikalischen Switchen auch virtuelle Switche bzw. verteilte virtuelle Switche (VMware, Hyper-V, XenCenter). Auf Basis der gewonnenen Informationen werden sowohl die Verbindungen zwischen den einzelnen Switchen als auch die auf den jeweiligen Port verbundenen Geräte dargestellt (z.B. Windows Systeme, Drucker, VMware Hosts, Hyper-V Hosts oder XenCenter). Ein Export der Netzwerktopologie nach Microsoft Visio zur weiteren Bearbeitung ist mit wenigen Klicks möglich.

SNMP-Inventarisierung und Dokumentation

Neben der graphischen Darstellung der Netzwerktopologie (Verkabelungsplan) werden SNMP Systeme ebenso in den Netzwerkplänen (Layer 3) berücksichtigt. Aussagekräftige Datenblätter, Berichte und Übersichten vervollständigen die Dokumentation mittels SNMP.

Zusätzliche Funktionalitäten der SNMP-Inventarisierung

Für die Informationsgewinnung von SNMP Systemen werden die in den RFCs definierten MIBs (RFC 1212, RFC 1213, …) verwendet. Es gibt unzählige proprietäre MIBs, welche die Hersteller zu ihren individuellen Produkten mitliefern. Docusnap bietet als Zusatzfunktionalität eine flexible Möglichkeit, diese MIBs (private MIBs) zu importieren und beim Inventarisierungsvorgang zu berücksichtigen. Die daraus gewonnen Daten und Informationen können in weiterer Folge zur Analyse und Dokumentation weiterverwendet werden.

Docusnap in Aktion

Gewinnen Sie einen ersten Einblick von Docusnap
Portbelegung
SNMP Inventarisierung und Visualisierung der Portbelegung

SNMP Inventarisierung und Visualisierung der Portbelegung

Netzwerkplan
Topologieplan
SNMP-Bericht
Druckerinformationen

Hintergrundinformationen

Hier finden Sie weitere Informationen

Jetzt downloaden und sofort loslegen!