Menu
IT-Dokumentation - Der Blog

Schritt 4 der IT-Dokumentation mit Docusnap: Daten erfassen

Do, 8. Mai 2014

Umfassende Inventarisierungen als Basis für Ihre IT-Konzepte

Nachdem im dritten Schritt Inventardaten Ihrer IT-Systeme beschafft wurden, wird jetzt Ihr Wissen benötigt. Es geht darum die Informationen zu dokumentieren, die nicht direkt aus den IT-Systemen abgefragt werden können. Es geht um die Zusammenhänge und Abhängigkeiten in Ihrem Netzwerk. Nutzen Sie ein Feature des Premium Dokumentationstools Docusnap und setzen Sie mittels der Inventardaten Ihre IT-Systeme in funktionale Beziehungen. Diese sogenannten IT-Beziehungen ermöglichen Ihnen einen einfachen Überblick über die fachlichen Zusammenhänge. Die grafische Darstellung wird Sie überzeugen, dass sich die Arbeit bis hierher gelohnt hat.

Optimaler Passwortspeicher

Nutzen Sie den geschützten Passwort Container in der Docusnap Datenbank und dokumentieren Sie alle Ihre Kennwörter an einem zentralen Ort. Ordnen Sie die Passwörter der Systeme und Anwendungen den jeweiligen IT-Services zu. Dabei können Sie sicher sein, dass diese Informationen nicht mitgelesen werden können. Dank der Verschlüsselung ist nicht nur die Speicherung der Daten geschützt. Auch bei der Datenübertragung zu Ihrem Rechner sind die Informationen ausreichend abgesichert.

Gehen Sie den zweiten Schritt im Lizenzmanagement und tragen Sie die gesammelten Informationen in die Docusnap Datenbank ein. Damit schaffen Sie die Grundlage für den späteren Abgleich der Daten.

Hier gelangen Sie zu Schritt 5 der IT-Dokumentation mit Docusnap: Daten aufbereiten